Das Graphic Recorder Branchentreff in Wien

GR VF Branchentreff Wien Graphic Recording Illustration

Wir lieben es, uns mit anderen Kreativen zu vernetzen und uns gemeinsam über Visualisierung, Illustration, Graphic Recording und unsere Erfahrungen in der Branche auszutauschen. Und was eignet sich dafür besser als das alljährliche Graphic Recorder Branchentreff?

Nach den tollen Einblicken auf der EuViz Conference in Dänemark diesen Sommer besuchten wir vom Designdoppel nun im September gemeinsam das deutschsprachige Graphic Recorder Branchentreff, welches dieses Jahr im schönen Wien stattfand. Markus Engelberger, ein fantastischer Graphic Recorder und, wie er selbst sagt, „Visual Catalyst“ aus Wien, organisierte für uns zwei aufregende Tage voller spannender Vorträge, Workshops, Gruppendiskussionen, gutem Essen und atmosphärischer Netzwerkmomente. Wir trafen und mit ca. 50 weiteren Visualisiererinnen und Visualisierern des deutschsprachigen Raumes im Impact Hub Vienna, einem Raum für vernetzte Innovation, Entrepreneurship und Kreativität. Das Thema des diesjährigen Graphic Recorder Branchentreffs hieß Improvisation und wurde durch einem Vortrag von Jimmy Chiang, Kapellmeister der Wiener Sängerknaben, eingeleitet. Auch wenn der Bezug zu unserem Arbeitsfeld erst einmal nur vage zu erkennen ist, wurden die Anknüpfungspunkte zu Illustration und vor allem Graphic Recording doch in Windeseile hergestellt und dürften von nun an kaum mehr aus unserem Anschauungsbild über das Livezeichnen verschwinden. Mehr zum Thema „Improvisation“ und was uns daran so fasziniert, beschreiben wir übrigens auf unserer themenspezifischen Seite www.graphic-recording-digital.de.

Zudem sprachen wir über das Thema Positionierung. Graphic Recording ist ein recht interdisziplinäres Feld, in dem sich Berater, Illustratoren und Quereinsteiger aus anderen Bereichen wiederfinden und häufig verschiedene Auffassungen über ihr Berufsfeld mitbringen. So untersuchten wir in Kleingruppenworkshops und im offenen Austausch, was unser gemeinsamer Nenner ist, wie wir unseren Beruf eigentlich definieren und wer welche Kenntnisse, Wünsche und Bedürfnisse in Hinblick auf eine weitere Vernetzung und Professionalisierung der Branche mitbringt.

Die Geschichte des Branchentreffs

Das Graphic Recording und Visual Facilitation Branchentreffen ist noch recht jung, wurde es doch erst 2016 mit einer kleinen Gruppe von größtenteils deutschen Graphic Recordern initiiert. Die Idee fruchtete schnell und ebenso wuchs die Gruppe Gleichgesinnter von Jahr zu Jahr, das Feld wurde um den Bereich der Visual Facilitators erweitert und inzwischen zählt das Graphic Recorder Branchentreff auch viele österreichische und schweizerische Kollegen. Und wir sind sehr gespannt, wie es sich von hieran weiterentwickelt. Uns vom Designdoppel wird das Treffen auf jeden Fall nicht mehr so schnell los, soviel ist sicher!