Unser Erklärfilm “Just Social “

Einfach und charmant erklärt

Wenn neue Software oder Arbeitsweisen eingeführt werden, ist das meist eine tolle Sache. Aber Software alleine ist nichts ohne die Benutzer. Und die muss man abholen und  ihnen erklären, warum die Software für sie Vorteile bringt. Wie also damit ihre Arbeit erleichtert wird. Denn warum soll man sich in eine neue Sache einarbeiten, wenn man gar nicht weiß, warum? Zwar kann nichts den persönlichen Kontakt in Form von Schulungen, Präsentationen oder Ähnlichem ersetzen. Doch ein Erklärfilm kann unterstützend dabei helfen. Mit viel Motivation und Freude sind wir das Projekt “Just Social” angegangen. Die Erstellung eines kurzen Erklärfilms für die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken. Fröhlich und motivierend nehmen wir den Betrachter dabei auf eine kleine Reise in die “Just Social”- Welt mit. Zunächst stellen wir das Gesamtkonzept als Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern vor. Hier wird Unternehmenskultur gelebt. Mitmachen ist ausdrücklich erlaubt!

Erklärfilm – Unser Vorgehen

Alle Erklärfilme aus unserer Feder entstehen durch liebevolle Handarbeit. Zunächst entwerfen wir ein Treatment. Das ist eine Art kurzes Drehbuch, in dem der Sprechtext und die zeitgleich ablaufende Animation textuell beschrieben ist. Da unsere Kunden am besten wissen, welche Inhalte in ihrem Erklärfilm vorkommen sollen, ist hier eine enge Zusammenarbeit gefragt. Die Ideen des Kunden ergänzen wir durch unser gestalterisches Know-How. Denn nicht jeder Text funktioniert auch gut als Animationsfilm.

Anschließend klären wir die Stilistik und entwerfen gegebenenfalls Testbilder. Bei Just Social war dies nicht notwendig, denn wir hatten zuvor bereits Illustrationen für ein Poster erstellt und konnten die Figuren daher im großen und ganzen übernehmen. Zudem wurde nun bereits der Text von einer professionellen Sprecherin aufgenommen.

Danach kombinierten wir Sprache und unsere ersten Skizzen zu einem Animatic. Das ist eine Vorfassung des Films, in dem mit wenig Animation und noch unfertigen Bildern gearbeitet wird. Dennoch wird nun bereits deutlicher, wie der Film einmal aussehen wird. An der Stelle merkt man auch ganz gut, ob zusätzliche Szenen benötigt werden und wo etwas noch nicht ganz schlüssig ist. Sind diese Stellen ausgemerzt, kann man in die Erstellung der finalen Bilder und Animationen gehen. Das ist häufig der aufwändigste Schritt.

Anschließend beauftragten wir Musiker für den maßgeschneiderten Erklärfilm-Sound, fügten auf Wunsch der Kliniken die Texte für die Youtube-Version ein und gaben das Video im gewünschten Format aus.

Just Social – der fertige Erklärfilm

Viel Spaß beim Betrachten des Films.