NEWS

Neues vom Designdoppel

Illustrierter Jahresrückblick 2017

Illustrierter Jahresrückblick 2017

 

Auch dieses Jahr wieder haben wir vom Designdoppel in Hamburg uns zur Aufgabe gemacht, einen Jahresrückblick 2017 zu illustrieren. Für uns ist dies eine tolle Möglichkeit, sich noch einmal mit dem fast vergangenen Jahr auseinander zu setzen und sich die “großen“ Ereignisse 2017 in Erinnerung zu rufen. Im letzten Jahr haben wir mit unserem Roadtrip 2016 eine chronologische Auflistung gewählt – dieses Jahr schien es uns spannender, die Jahresrückblick  Illustration etwas freier anzugehen und im Graphic Recording Stil zum Teil thematisch zu bündeln. So bekommen zum Beispiel die Terroranschläge weniger Gewichtung und die Ereignisse, die sich um US-Präsident Donald Trump drehen, können nebeneinander dargestellt werden.

Natürlich ist so ein illustrierter Jahresrückblick immer eine eigene Auswahl aller Geschehnisse und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. So oder so wird sicher aber jeder etwas Interessantes daraus ziehen können.

Das Designdoppel verabschiedet sich damit von 2017 und wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Read More

Graphic Recording Seminar

Graphic Recording Seminar Hamburg Designdoppel

 

 

Als Graphic Recorder sind wir vom Designdoppel ständig unterwegs, um Vorträge, Workshops und Konferenzen visuell zu dokumentieren. Was aber braucht man eigentlich, um als Graphic Recorder zu arbeiten? Woran muss man alles im Vorfeld und bei der Veranstaltung selbst denken, wonach sollte man fragen, wie sollte man sich vorbereiten und welche Materialien braucht man? Die Illustratoren Organisation , der Berufsverband für professionell tätige Illustratoren in Deutschland, fragte uns, ob wir Interesse daran hätten, unser Wissen im Rahmen eines Graphic Recording Seminars in Hamburg weiterzugeben – und natürlich waren wir dafür zu begeistern. Der Austausch und die Vernetzung mit kreativen Kollegen sowie die Weitergabe von Erfahrungen hat uns schon immer gefallen.

Was also waren die Inhalte bei unserem siebenstündigen Graphic Recording Seminar, das am 24. November im Hamburger Betahaus stattfand? Zunächst gaben wir eine kleine Einführung, was Graphic Recording überhaupt ist, wo seine Ursprünge liegen und welche Vorteile seine Anwendung hat. Im aktiven Mitmach-Seminar ließen wir unsere 15 Teilnehmer natürlich auch selbst tätig werden und gaben ihnen Übungen zu Bannern und Schriften ebenso wie zur Erstellung eines eigenen „Bilderlexikons“ mit. Denn als Graphic Recorder ist es wichtig, zu verschiedensten Begrifflichkeiten aus den häufig verwendeten Themenkomplexen bereits einige Illustrationsmotive im Kopf zu haben – und diese schnell umsetzen zu können. Geschwindigkeit beim Zeichnen und eine schnelle Auffassungsgabe sind definitiv Kernkompetenzen eines jeden Graphic Recorders.

Aber auch wenn man ein reiches Bilderlexikon im Kopf hat, wird man sehr regelmäßig in völlig fremde Themen hineingeworfen, mit denen man im Alltag vielleicht noch nie Kontakt hatte. Wir vom Designdoppel lieben es, uns auf diese Weise ständig weiterzubilden und immer wieder etwas Neues zu lernen – von Automobilvermarktung über Chemieproduktion bis hin zu medizinischer Fachtagung.

Das Graphic Recording Seminar bot zum Abschluss auch noch die Möglichkeit, einen 30-minütigen Vortrag (abgespielt als Video) live mitzuzeichnen – und auch wenn es den einen oder anderen ganz schön ins Schwitzen brachte, wir waren sehr stolz auf die tollen Ergebnisse unserer Teilnehmer. Nachdem wir schließlich noch Themen wie Akquise, Kundenerwartungen und Nutzungsrechte besprochen hatten, war unsere Seminarzeit auch leider schon vorüber. Die Illustratoren gingen voll neuer Informationen nach Hause und wir hoffen natürlich, einigen davon früher oder später als Graphic Recording Kollegen wiederzutreffen.

 

Mehr über Graphic Recording

Wand Illustration für Viva con Agua in der Millerntor Gallery 2017

Designdoppel Illustration Hamburg Millerntor Gallery

Die Millerntor Gallery – Festival für den guten Zweck

In den letzten Tagen haben wir vom Designdoppel uns an einem für uns etwas ungewöhnlichen Ort aufgehalten – im Millerntor Stadion, dem Stadion des Hamburger Fußballvereins St. Pauli. Mit Fußball hatte unser Aufenthalt allerdings recht wenig zu tun, vielmehr waren wir vor Ort, um die Millerntor Gallery mitzugestalten, die heute Abend eröffnet. Für Nicht-Hamburger mag Millerntor Gallery kein bekannter Begriff sein, von Viva con Agua haben die meisten aber schon gehört. Tatsächlich wurde der Gemeinnützige Verein Viva con Agua 2006 von dem FC St. Pauli Spieler Benjamin Adrion gegründet, um sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser einzusetzen – überall auf der Welt und für jeden.

Und ein Mal im Jahr stellt Viva con Agua seit 2009 zusammen mit dem FC Sankt Pauli nun die Millerntor Gallery auf die Beine: ein internationales Kunst-, Musik- und Kulturfestival, das dem Motto „Art Creates Water“ folgt. Kunstschaffende aus aller Welt wurden eingeladen, um in den letzten Tagen und Nächten die Wände, Decken und Böden des Millerntor Stadions mit fantastischen Malereien, Zeichnungen und Installationen in den verschiedensten Stilrichtungen zu versehen. Und was wir bisher gesehen haben, ist beeindruckend und absolut sehenswert!

Alle Gewinne des Festivals fließen in die Hilfsprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und unterstützen damit ein internationales Netzwerk von Organisationen und Menschen, die weltweite Hilfsprojekte ins Leben rufen. Eine tolle Sache, finden wir – also wer es schaffen kann, unbedingt vorbeischauen zur Millerntor Gallery #7!

 

Mehr über die Millerntor Gallery!

 

Designdoppel bei der Millerntor Gallery 2017

Und was war unser Beitrag für die Millerntor Gallery? Unter dem Motto „Gutes Design für gutes Wasser“ haben Viva con Agua und Adobe dazu aufgerufen, im Create The Label Contest das Backlabel für eine Million wasserspendende Flaschen neu zu gestalten. Wir wurden nun gefragt, ob wir Lust haben, dass Gewinnermotiv von Designer Moritz Adam Schmitt für die Millerntor Gallery visuell in Szene zu setzen – und natürlich hatten wir Lust!

Wir haben uns also mit dem Wettbewerb auseinandergesetzt, verschiedene Skizzen erstellt und schließlich vor Ort getestet, mit welchen Materialien wir unsere Ideen am besten an die Wand bringen können. Wir entschieden uns schließlich für Acryl-Marker, die perfekte Kombination aus witterungsbeständiger Acrylfarbe und unkomplizierter Strichführung. Dass die Farbigkeit mit schwarz, weiß und blau zu Viva con Agua passen sollte, war ebenfalls schnell entschieden. Wir wählten für den erklärenden Teil eine leicht verspielte typografische Lösung aus verschiedenen Schriften und kleinen Bildelementen. In der Mitte haben wir dann das gelungene, sehr grafische Gewinnerdesign bewusst im analogen Stil umgesetzt. Einzelne Elemente daraus haben wir dann wiederum frei auf der Wandfläche verteilt und mit unseren eigenen Ideen ergänzt.

Den Gewinner des Wettbewerbes, Moritz Adam Schmitt, haben wir auch vor Ort kennenlernen dürfen. Ein sehr sympathischer und talentierter Designer aus Köln, der vor allem Illustrationen im Flat Design erstellt. Während des Festivals können Poster von Moritz gegen eine kleine Spende an Viva con Agua erworben werden. Gutes Design bekommen und dem guten Zweck spenden – hingehen und zuschlagen, würden wir sagen! Ihr findet unsere Illustration im Graphic Recording Stil direkt neben dem Tribünenaufgang und unweit der Live-Bühne.

 

 

 

 

 

 

 

Mit Kreativ-Workshops zum Ziel

Graphic Recording im neuen Format

Nun gibt es uns auch auf Kreativ-Workshops! Wir ihr wisst, sind wir schon seit einiger Zeit immer mal wieder auch als Graphic Recorder auf Events zu finden. Oft handelt es sich um Vorträge oder Workshops, bei denen die Unternehmen Konzepte, Ideen und Strategien ausarbeiten und sich fit für eine moderne, digitalisierte Zukunft mit veränderten Märkten und Unternehmensstrukturen machen. Durch Graphic Recordings werden diese oft recht abstrakten Ideen greifbar und Visionen werden sichtbar. Graphic Recording kann man auf ganz vielfältige Art und Weise nutzen, ob live zur Präsentation der Inhalte und Unterstützung der Redner, als Gedankenstütze, oder zur Nachbereitung und Dokumentation der Veranstaltung. Immer geht es jedoch darum, Dinge gezielt auf den Punkt zu bringen.

Nun haben wir ein brandneues Format im Angebot, bei dem sich unsere Designdoppel Illustrationen zusammen mit Text und Musik zu einzigartigen Kreativ-Workshops verbinden.

 

Imagebuilding, Incentive oder Teambuilding?

Am Anfang steht zunächst das Thema. Was soll im Workshop erarbeitet werden? Es kann um Teambuilding gehen, um die Entwicklung eines neuen Leitbildes für das Unternehmen oder die Erstellung eines kreativen Imagefilmes für das Web und Social Media, um nur einige Beispiele zu nennen.

In einem ersten Schritt werden nun dazu Begriffe gesammelt und die Kernaussagen herausgearbeitet. Anschließend teilen sich die Workshopteilnehmer in zwei Gruppen, um intensiv an Text und Musik zu arbeiten. Die Text-Gruppe erarbeitet zusammen mit dem Moderator einen Text, der perfekt zum Thema passt. Währenddessen arbeitet die andere Gruppe mit dem Musiker und entwirft spielerisch den passenden Soundtrack.

Wir Zeichner sind von Anfang an mit dabei, beobachten den Prozess und entwickeln bereits im Kopf passende Motive für den großen Auftritt. Nach dem Proben ist dann Premiere – aus Text, Musik und den von uns schnell gezeichneten Bildern entsteht eine einzigartige Performance, die die Teilnehmer anschließend als Videomitschnitt zur Erinnerung mit nach Hause nehmen dürfen.

 

Neugierig geworden? Hier findet ihr ein kleines Erklärvideo über die Kreativ-Workshops:

 

Basteln, zeichnen und rätseln mit dem Designdoppel

shz kina Kinderrätsel Bastelbogen Zeichenschule Designdoppel

Unsere Illustrationen beim shz-Verlag

Schon seit 2008 arbeiten wir vom Designdoppel mit der Kina-Redaktion des schleswig-holsteinischen Zeitungsverlag (kurz shz) zusammen. Der shz-Verlag erreicht mit vielen verschiedenen Tageszeitungen im Raum Schleswig-Holstein (darunter z.B. Flensburger Tageblatt, Sylter Rundschau, Schleswig-Holstein am Sonntag, Norddeutsche Rundschau u.v.m.) eine Leserschaft von etwa einer halben Millionen Menschen. Ein Bereich all dieser Zeitungen ist immer dem jungen Publikum gewidmet: die „Kina“-Seite, kurz für Kindernachrichten. Unter der Redaktion von Ina Reinhart entstehen hier täglich spannende Artikel für die jüngsten Leser – und dabei sind auch täglich Comics, Rätsel, Zeichenschulen oder Bastelanleitungen, über die sich die Kinder in aller Regel neben den spannenden Artikeln besonders freuen. Und eine Vielzahl dieser zumeist interaktiven Angebote kommt direkt aus dem Designdoppel-Studio.

Zum zehnjährigen Jubiläum der Kina-Seite hat uns Redakteurin Ina Reinhart in Hamburg besucht und ein kleines Interview mit dem Designdoppel geführt. Den Link dazu findet ihr am Ende dieses Artikels.

 

Denksport mit Kinderrätseln und Knobeleien

Anna vom Designdoppel steuert für den shz-Verlag wöchentlich gleich zwei Rätsel bei: Die „Kleine Knobelei“ und das Kina-Samstagsrätsel. Dabei wechseln sich verschiedene Rätseltypen wie Bilderkreuzworträtsel, Rebus, Schattenrätsel, Punkte verbinden, Unterschiede finden, Labyrinthe und viele weitere ab. Die richtige Lösung zu finden, kann den jungen Lesern schon so manches Mal einiges abfordern, soll aber als spielerisches Denktraining im Sprachlichen, Mathematischen, Logischen und Visuellen vor allem auch Spaß machen.

Bastelanleitungen

Gemeinsam bieten Anna und Renate vom Designdoppel auch noch verschiedene Bastelserien an. So konnten im Laufe der letzten Jahre schon Zootiere, eine Schulklasse, ein Wikingerschiff sowie ein gesamter Bauernhof gebastelt werden. Mit Schere und Kleber ausgestattet sind die gedruckten Anleitungen leicht nachzubasteln und es entstehen in kurzer Zeit und mit Spaß viele charmante Figuren, Tierchen und Gegenstände.

Wenn wir neue Bastelvorlagen erstellen wollen, beginnen wir mit schnellen Papiermodellen, dann entwerfen wir Faltpläne in Illustrator und schließlich findet die finale Ausgestaltung in Photoshop statt. Wir colorieren das Faltmuster und fügen liebevolle Details sowie eine Anleitung hinzu.

 

Spielerisch zeichnen lernen

Neben den Rätseln läuft aktuell auch noch eine wöchentliche Zeichenschule, in der die Kinder Schritt für Schritt lernen, bestimmte Tiere oder Gegenstände zu zeichnen. Dazu gibt es immer für einen gewissen Zeitraum lang ein bestimmtes Thema. Im Moment zum Beispiel lernen die Kinder, Tiere und Pflanzen des Waldes zu zeichnen. Ob Schmetterling, Rotkehlchen, Baumstumpf oder Fuchs – mit einfachen geometrischen Formen wird die Zeichnung Schritt für Schritt aufgebaut und kann so spielerisch nachgemacht werden.

Für die Erstellung der wöchentlichen Zeichenschulen ist Renate verantwortlich.

 

Zum Artikel auf shz.de

 

Jahresrückblick 2016 im #CreativeReview

Illustrierter Jahresrückblick 2016 Roadtrip Illustration

 

 Jahresrückblick als Graphic Recording

Wir lieben – wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt – das Verpacken von ernsten, sachlichen und manchmal auch ein kleines bisschen trockenen Themen in witzige und unterhaltsame Illustrationen. Daher liegt uns das Graphic Recording, also das rasche und unmittelbare Mitzeichnen von Informationen, meist live bei Veranstaltungen, auch so am Herzen.

Auf unserer neuen Seite graphic-recording-digital.de veröffentlichen wir etwa seit Launch der Seite jede Woche ein Weekly Graphic Recording zu wechselnden Themen. Egal ob Wissenschaft, Natur, Psychologie, Medizin oder Politik: jedes Thema lässt sich in ein visuelles Protokoll verwandeln. Unsere Quellen sind häufig auf Videos aufgenommene Vorträge, Dokumentationen, Zeitungsartikel, Internetrecherche, die Tagesschau uvm. Nun haben wir einen Jahresrückblick im Graphic Recording Format verarbeitet. 2016 war ein turbulentes Jahr mit vielen erschreckenden Katastrophen, viele beliebte Persönlichkeiten, die zu Grabe getragen wurden und eine Zeit voller politischer Veränderung. Aber auch ein paar schöne und witzige Ereignisse und Lichtblicke hellten das Jahr auf. Und natürlich kann ein Jahr, das von vielen schlechten Nachrichten geprägt ist für jeden einzelnen im Privaten auch ein gutes Jahr sein.

 

 

 Designdoppel bei der Adobe Creative Connection

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an unseren Artikel über Low-Poly, den wir für die Adobe Creative Connection verfasst haben. Nun startet der Blog von Adobe ein neues Format, das #CreativeReview, eine Art monatlicher Überblick über Neuigkeiten und Trends aus der Kreativbranche. In einem gelungenem Auftakt werden die Trends 2017, eine 365 Tage Foto Challenge, einem Leitfaden der PAGE zur Erstellung von Angeboten und viele weitere für Kreativschaffende interessante Themen vorgestellt. Und unser Designdoppel Jahresrückblick als Graphic Recording ziert im allerersten Creative Review direkt den ersten Absatz.

 

ZUR CREATIVE CONNECTION

 

Wir sind gespannt auf weitere kreative Reviews und hoffen, euch gefällt unser illustrierter Jahresrückblick im Graphic Recording Stil. Neben dieser Illustration findet ihr unter unseren digitalen Weekly Graphic Recordings zukünftig noch viele weitere spannende Themen.

 

 

Designdoppel wünscht frohe Weihnachten!

Weihnachten Hamburg

 

Es weihnachtet sehr…

Der Duft von Tannenzweigen, Glühwein und frisch gebackenen Plätzchen – das lieben wir an der Weihnachtszeit. Und natürlich geht es auch um Besinnlichkeit, um das Zusammensein mit unseren Familien und anderen lieben Menschen, das Teilen von schöner Zeit und guten Wünschen.

 

Weihnachtskarte 2016

Dieses Jahr haben wir als Weihnachtskarte ein lokales Motiv gewählt: unsere Heimatstadt Hamburg. In dieser schönen Stadt gibt es auch zu Weihnachten viel zu bestaunen – die gerade fertiggestellte Elbphilharmonie im Hafen zum Beispiel oder den alljährlich erstrahlenden Weihnachtsbaum auf der Binnenalster. Wir wünschen allen Hamburgern sowie natürlich auch allen anderen frohe Weihnachten!

 

Das Designdoppel bei der Illustratoren Organisation

Illustratoren Organisation IO Broschüre Designdoppel

 

Die Illustratoren Organisation als Berufsverband

Illustrator zu sein bedeutet nicht nur, gut zeichnen, malen oder animieren zu können. Neben den kreativen Aufgaben gilt es, durch gezielte Akquise Kunden zu gewinnen, Preise zu kalkulieren, Verhandlungen zu führen, Verträge abzuschließen, seine Ausgaben und Einnahmen richtig zu verwalten, neue Konzepte zu entwickeln – ein laufendes Geschäft zu führen also, mit all seinen Herausforderungen.

Wir vom Designdoppel sind als Illustratorinnen schon eine ganze Weile Mitglied in der Illustratoren Organisation e.V., dem Berufsverband deutschsprachiger Illustratoren. Die IO, wie sie als Kurzform meist genannt wird, versteht sich als Interessengemeinschaft von bislang etwa 1500 qualifizierten und engagierten Illustratoren und hilft, offenen Austausch mit Kollegen aus allen Bereichen der visuellen Darstellung zu führen, von den Erfahrungen anderer zu profitieren und seine eigenen weiterzugeben. Illustration ist eine breitgefächerte Disziplin – von Kinder- und Jugendbuch, Werbung, Game-Design und Cartoon über Animation, Infografik und Graphic Recording bis zu medizinischer Illustration, 3D und Kalligraphie ist alles denkbar. Auf der Webseite der IO kann jeder über die Bild- und Zeichnersuche gezielt nach Themen, Stilen oder Illustratoren selbst suchen und die vielfältigen Portfolios durchforsten.

Die IO fördert zudem die Wertschätzung für unsere kreativen Tätigkeiten in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, festigt unsere Position im Markt und schützt das Interesse von Urhebern. Und wenn es doch einmal Probleme mit Verträgen oder Urheberrechten gibt, bietet sie eine kostenlose Rechtsberatung sowie eine im Mitgliedbeitrag integrierte Berufsrechtsschutzversicherung.

Wir sind stolz, Mitglied dieser Organisaton zu sein – und empfehlen jedem professionell tätigen Illustrator das gleiche!

Designdoppel in der neuen Image-Broschüre

Um über die Arbeit der Illustratoren Organisation aufzuklären, erstellt die IO alle paar Jahre eine neue Broschüre mit allem Wissenswerten rund um Herausforderungen in der Illustration, Organisationsstruktur und Möglichkeiten.

Hier gibt’s die komplette Broschüre als PDF. Für die kürzlich erschienene neueste Auflage wurden wir gebeten, ein kurzes Statement sowie eine Illustration zur Verfügung zu stellen. Wir wählten eine 3D-Arbeit aus unserem aktuellen Kurzfilm-Projekt, in dem es um die Steinzeit geht. Den kompletten Animationsfilm werdet ihr vermutlich Mitte des nächsten Jahres bestaunen dürfen, seid gespannt!

 

Neue Homepage: Graphic Recording Digital

 

Im Bereich Graphic Recording hat sich bei uns in letzter Zeit ja viel getan: wir haben das Thema aus unserem Portfolio entkoppelt und zu einem eigenen Überpunkt gemacht, haben viele neue Arbeitsproben ergänzt und alles ist ein bisschen schöner, besser und übersichtlicher geworden. Doch damit nicht genug! In den letzten Wochen haben wir fleißig getüftelt, gecoded, designt und illustriert um eine neue Website zum Thema Graphic Recording ins Leben zu rufen.

Unter der Domain www.graphic-recording-digital.de findet ihn von nun an unsere Arbeitsproben-Highlights, Tipps, Tricks und Einblicke in unsere Graphic Recording Welt, sowie jede Woche ein neues Graphic Recording zu immer neuen, spannenden Themen aus unserer Hand.

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer neuen Graphic Recording Website:

www.graphic-recording-digital.de

 

 

 

 

Neu im Portfolio: Infografiken im Graphic Recording Stil

Graphic Recording Stil Schaubild Infografik

 

IM GRAPHIC RECORDING STIL

Unsere Graphic Recordings kennt ihr ja sicher schon. Zur Erinnerung: Für das Graphic Recording sind wir bei meist firmeninternen Veranstaltungen wie Kongressen, Workshops und Tagungen live dabei und zeichnen die vorgetragenen Inhalte mit einer Kombination aus Text und Bild digital oder analog in Echtzeit mit. Es entstehen komplexe visuelle Protokolle, die die Teilnehmer nachhaltig an die Veranstaltung und ihre Kernaussagen erinnern, die also auch häufig im Nachhinein für die Firmenkommunikation eingesetzt werden. Die Bildsprache, die wir für das Schnellzeichnen entwickelt haben, kann also auch außerhalb des Live Kontextes ein spannendes Medium sein.

Daher bieten wir neben den illustrierten Live Visualisierungen nun auch Infografiken und Schaubilder im Graphic Recording Stil an, die unabhängig von Veranstaltungen entstehen! Über diesem Artikel seht ihr zum Beispiel einen Ausschnitt aus der Infografik zum Konsultativen Einzelentscheid, der diesen Prozess des agilen Unternehmens der Firma „von Rundstedt“ veranschaulicht. Aufgabe war, die Mitarbeiter über neue Möglichkeiten des Mitunternehmertums zu informieren und auch emotional mitzunehmen. Die neuen Anforderungen sollte sie nicht einschüchtern, wie es ein seitenlanges Textdokument tun könnte, sondern motivieren und zu neuen Impulsen anregen. Die komplette Illustration sowie viele weitere findet ihr unter unseren Arbeitsproben zum Graphic Recording.

INFOGRAFIKEN MAL ANDERS

Der lockere und lebendige Graphic Recording Stil informiert und benutzt dabei sympathische Figuren und humorvolle Details, die dem Betrachter einen positiven Lernimpuls geben. Anders als beim sehr spontanen und schnellen Graphic Recording vor Ort kann bei der Erstellung vorab, also einer eher klassischeren Illustration, eine noch höhere Detailtiefe entstehen. Die Infografik kann zudem in mehreren Korrekturschleifen den Kundenwünschen perfekt angepasst werden.  in der Regel können im Graphic Recording Stil auch kurzfristige Anfragen zeitnah umgesetzt werden. Alles, was wir brauchen, sind die zu visualisierenden Inhalte, ob als Dokument oder im Gespräch vermittelt. Bei allen Fragen rund um Format, Farbkonzepte und konkrete Bildmotive stehen wir selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite.

Schaut doch mal im Portfolio vorbei und lest mehr dazu!

 

Zur Portfolio-Seite „Infografiken“

 

Seite 1 von 512345